Zum Inhalt springen

Henry von Feuerwear: Für Festivalbesucher, Workaholic oder Beautyqueen

Festivalbesucher, Workaholic oder Beautyqueen – Henry nimmt es mit jedem auf! Das brandneue Mitglied der Feuerwear-Mannschaft ist ein Kulturbeutel, der sich gewaschen hat. Das Kölner Label tüftelte fleißig am langersehnten Zuwachs, sodass er nun mit clever designten Fächern, viel Stauraum und starkem Durchhaltevermögen ein flexibler Begleiter für alle Einsätze des Alltags ist. Shampoo, Rasierer, Creme und Deo – Henry bietet Platz für alles, was mit muss. Dabei ist er formstabil, spritzwasser-resistent und auswaschbar. Wie alle Produkte von Feuerwear ist jeder Henry ein Unikat aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch, das eine ganz eigene Geschichte mitbringt. Er ist der erste in der Kategorie der Beutel, die 2017 in der Taschenschmiede aus alten Schläuchen zu neuem Leben erweckt wird.

Was man seinem Kulturbeutel alles abverlangt ist nicht ganz ohne: Heute soll er mit zum Sport, morgen dann zur Dienstreise und übermorgen zum Urlaubs-Trip an das andere Ende der Welt. Dabei soll er immerzu flexibel griffbereit und einfach zu handhaben sein. Er muss sich überall anpassen und in der Umkleide, Duschkabine, an der Heizung, am Zelt und am Wohnwagen seinen Platz finden, wobei er bitte nicht runterfallen, aufgehen oder nass werden soll. Noch einen Wunsch? Mit Henry hat Feuerwear an alles gedacht. Beim neuen Mannschaftsmitglied sind Pflegeutensilien und Kosmetik zuverlässig behütet.

Ingesamt bietet Henry Raum für vier Liter, die sich mit der äußeren Trageschlaufe im Handumdrehen von A nach B tragen lassen. Im Hauptfach mit Reißverschluss steht viel Platz für Rasierapparat, Duschzeug & Co zur Verfügung. Die Seiten sind durch das Material und die Verarbeitung so gestärkt, dass Henry standfest bleibt und nichts herausrutschen kann. Weitere praktische Netzfächer mit Reißverschluss befinden sich an der Innenseite der Verschlussklappe und an der Vorderseite. Mit einem starken Klettverschluss ummantelt die Klappe den Beutel perfekt. Hier können auch mal ein kleines Handtuch oder Flip-Flops mit verstaut werden. Einmal aufgeklappt kommt ein Haken zum Vorschein, der so biegsam ist, dass Henry nahezu überall einen geeigneten Platz zum Abhängen findet.

Neben Einsätzen in Beruf und Alltag macht Henry auch bei allen denkbaren Trips in der Freizeit eine gute Figur. Er kann sich am Strand genauso gut sehen lassen wie auf dem Festival-Gelände. Die robuste Außenhülle aus Feuerwehrschlauch ist abwaschbar und schützt den Inhalt vor Stößen sowie Wasserspritzern. War das Haargel undicht oder hat sich der Lippenstift selbständig gemacht? Auch das ist kein Thema für Henry. Die gummierte Innenfläche des Schlauchs lässt sich schließlich einfach ausspülen.

Alle neuen Beutel von Feuerwear bestehen aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch, der viele Jahre im Löscheinsatz durch Schlamm und Geröll gezogen wurde. Diese Einsatzspuren und die individuellen Prüfaufdrucke machen jedes Modell der Feuerwear-Mannschaft zu einem nachhaltigen, charakterstarken Unikat.

Henry meldet sich zum Einsatz
Kulturbeutel Henry ist ab dem 8. Februar zum Preis von 79,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und Versand im Feuerwear Webshop verfügbar. Im Einzelhandel ist der Kulturbeutel ab Anfang März zu bekommen. Henry ist mit seinen Abmessungen von 15 x 22,5 x 12 cm (H B T) in den Schlauchfarben Rot und Weiß sowie in Schwarz erhältlich.

Ab sofort ist Henry in den Schlauchfarben Rot, Weiß und Schwarz bei www.feuerwear.de erhältlich.

(Quelle/Bilder: Profil Marketing OHG)

Veröffentlicht in:Taschen

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    WERBUNG