Zum Inhalt springen

Herschel Supply releast RFID Technologie

Herschel Supply hat für eine Vielzahl von Accessoires eine RFID-blockierende (engl.: Radio Frequency Identification) Innenschicht integriert. Diese befindet sich zwischen dem Obermaterial und dem Innenfutter. Durch den Schutz wird das missbräuchliche Auslesen von Zahlungskarten und Besitzeridentitäten verhindert. Die Schutzfunktion ist besonders wichtig, wenn man die wachsende Zahl von Kredit- und Debitkarten bedenkt, die RFID-Chips für eine bequeme „kontaktlose“ Bezahlung verwenden. Da die Accessoires gleich nach den Rucksäcken das größte Sortiment von Herschel Supply bilden, kommt das Sicherheitsupdate ohne Preiserhöhung für den Konsumenten. Bis auf die futterlosen „Perforated Leather“- und „Premium Leder“- Kollektionen enthalten alle Geldbörsen und Passschutzhüllen ab sofort diesen neuen Schutz.

Die komplette Herschel Supply Accessoires-Kollektion für die Holiday 2017 Kollektion ist im ausgewählten Handel erhältlich.

Über Herschel Supply Co.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts machten sich Peter Alexander Cormack und seine Frau Annie auf die Reise von Wick, Schottland, in die kleine Stadt Herschel, Kanada, dessen Bevölkerung damals gerade einmal 30 Einwohner zählte. Im Jahr 2009 wurde das Label Herschel Supply Co. von den Brüdern Jamie und Lyndon Cormack gegründet. Dabei haben sich die Brüder bei der Namensgebung von der Stadt inspirieren lassen, in der mittlerweile drei Generationen ihrer Familie aufgewachsen sind. Von Anfang an zeichnete sich Herschel Supply durch qualitativ hochwertige Produkte in Form von Rucksäcken, Taschen, Reisegepäck und Accessoires aus. 2017 brachte das Label seine erste Apparel Linie auf den Markt.
(Quelle/Bilder: Styleheads GmbH)
Veröffentlicht in:Taschen

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    WERBUNG