Zum Inhalt springen

H. MOSER & CIE. stellt die Venturer Big Date vor

Venturer_Big_Date_red_gold_red_gold_fume__2100-0401_Soldat_White_Background_H. Moser & Cie. erweitert die Venturer-Familie mit einer Big Date und dem Flash Calendar, der den Uhrwerken mit Datumsanzeige große Anerkennung eingebracht hat. Das Design folgt den typischen Merkmalen, die den Erfolg der Venturer-Kollektion ausmachen: klare Linien, ein gewölbtes Profil mit konvexem Saphirglas, eine äußerst filigrane Lünette, die das Zifferblatt vollständig zeigt sowie die dezentrale kleine Sekunde bei 6 Uhr, die an die Optik antiker Taschenuhren erinnert.

Die Venturer Big Date verfügt über eine der größten und am besten ablesbaren erhältlichen Datumsanzeigen. Das Uhrwerk ist, wie bei allen Moser Modellen mit Datumsanzeige, mit dem Flash Calendar Mechanismus ausgestattet. Dieses System hat zwei wesentliche Vorteile: der blitzschnelle Datumssprung um Mitternacht und die Möglichkeit, das Datum ohne Einschränkung jederzeit vor- oder rückwärts einzustellen. Ein weiteres bemerkenswertes technisches Merkmal ist, dass das Datum jederzeit manuell mit der Krone geändert werden kann, selbst während eines Datumswechsels, ohne dass das Uhrwerk dabei beschädigt wird. Dies wird durch den komplexen Kupplungsmechanismus ermöglicht, der das Datumsstellsystem isoliert und dadurch schützt. Im Streben nach Genauigkeit und Präzision entwickelten die Uhrmacher von H. Moser & Cie. den Double-Pull-Crown-Mechanismus, der auch bei der Venturer Big Date zum Einsatz kommt. Dadurch besteht keine Gefahr, beim Einstellen der Uhrzeit das Datum zu verstellen, da zum Einstellen der Uhrzeit die Krone herausgezogen, losgelassen und dann ein zweites Mal herausgezogen werden muss.

Venturer_Big_Date_red_gold_argente__2100-0400_Soldat_White_Background_Dank ihrer klaren Linien behält die Venturer Big Date mit ihrem 41,5 mm-Gehäuse die elegante Ästhetik der Venturer-Familie. Das in zwei Varianten – Argenté oder Rotgold-Fumé – erhältliche Zifferblatt wird von der auf ein Minimum reduzierten Lünette hervorgehoben. Bei 3 Uhr gibt ein Fenster eine sehr große Datumsanzeige preis, deren Geheimnis zwei übereinanderliegende Scheiben sind: Auf der oberen Scheibe befinden sich die Ziffern 1 bis 15, auf der unteren die Ziffern16 bis 31. Dieses ausgeklügelte System gewährleistet außerdem, dass jede Zahl genau mittig im Datumsfenster erscheint.

Das speziell für die Venturer-Kollektion entwickelte Kaliber HMC 100 mit Handaufzug, ist auf das Design der Uhrenfamilie abgestimmt: Die schnörkellose Konstruktion sowie schlichte Verzierungen und Gravuren runden den puristischen Look des Venturer-Zifferblatts perfekt ab. Durch den Gehäuseboden aus Saphirglas wird das Doppelfederhaus des Uhrwerks gut sichtbar. Die Venturer Big Date hat eine Gangreserve von mindestens sieben Tagen. Isochronismus und Präzision werden durch die bei H. Mosers im eigenen Haus gefertigte und auswechselbare Hemmungsbaugruppe mit Original Straumann Spirale® sowie stabilisierter Breguet-Endkurve sichergestellt.

Klassische, zeitlose Eleganz trifft auf modernes Design und technische Raffinesse: Die Venturer Big Date von H. Moser & Cie. ist eine Uhr, die Ihre Aufmerksamkeit verdient.

Gehäuse
18-karätiges Rotgold, dreiteilig
Durchmesser: 41,5 mm, Höhe: 14,5 mm
Gewölbtes Saphirglas
Transparenter Saphirglasboden
Krone verziert mit dem Buchstaben «M»

Armband
Handgenäht aus braunem Alligatorleder
Dornschliesse aus massivem 18-karätigem Rotgold mit eingraviertem Moser Logo

Preis: € 27.700,-

(Quelle/Bilder: VOSS COMMUNICATIONS)

Veröffentlicht in:Uhren und Schmuck

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WERBUNG