WeWOOD Uhren verbinden Style mit Umweltschutz

Die neue Uhrenmarke WeWOOD verbindet Style mit Umweltschutz und macht aus Holzabfällen der Industrie trendige Damen- und Herren-Uhren. In internationalen Metropolen wie Los Angeles, Kapstadt oder Sydney haben die in Italien designten Zeitmesser bereits für Furore gesorgt. Jetzt will WeWood den deutschsprachigen Raum erobern und jede Menge Bäume pflanzen.

Für den Designer Allessandro Rossano aus Lamporecchio liegt die wahre Schönheit in der Natur. Mit seinen Kreationen will er sie schützen, in Szene setzen und ihr wenn möglich etwas Gutes tun. Der neuste Erfolg des modischen Umweltschützers sind WeWood-Uhren. Das federleichte, hypoallergene Chronometer wird überwiegend aus Holzabfällen der Möbelproduktion und Innenausstattung gefertigt und mit einem hochmodernen Miyota-Uhrwerk ausgestattet.

So stylisch kann Umweltschutz sein. WeWOOD-Uhren entstehen aus den Resten von hochwertigem Qualitätsholz. Acht Sorten von Ahorn über Mahagoni bis zu Ebenholz bilden ein spannendes Farbspektrum von Beige bis Schwarz ab. Durch das Tropenholz Guajak etwa entsteht ein Army-grüner Ton. Uhren aus Zürgelbaum (engl. Celtis) strahlen in einem warmen Braun. Die Modelle reichen von den zwei Damenuhren Odyssey und Moon über die Taucher-Uhr-Optik des Modells Date bis hin zu der maskulinen Jupiter mit ihrem großflächig eckigen Zifferblatt für zwei Zeitzonen. Preislage: 89,95 bis 99, 95 Euro.

Die ersten WeWOOD-Uhren konstruierte der Designer Rossano im Jahr 2010. Zwei ökologisch engagierte Unternehmer aus den USA erkannten ihr Potenzial und gründeten einige Monate später in Los Angeles die erste WeWood-Filiale. WeWood hat seitdem rund um den Erdball modebewusste Individualisten und Trendsetter angezogen, die sich mit dem, was sie tragen, gut fühlen wollen. Mode- und Lifestyle-Blogger begeistern sich für die „verblüffende“ ökologische Fashion-Option.

In Deutschland werden die Uhren u.a. über den Online-Shop www.wewood-uhren.de vertrieben. Für jedes verkaufte Exemplar pflanzt die Umweltschutzorganisation American Forests einen Baum. So beteiligt sich jeder WeWOOD-Kunde am Schutz der Wälder.

(Quelle: Orca im Hafen / Fotos: Avatar Merchandising)