Zum Inhalt springen

Mission Fake-Check: Augen auf beim Kauf von Designerstücken

Es gibt viele Merkmale, an denen sich Designerstücke auf der ersten Blick identifizieren lassen. Mit Hilfe einiger Punkte, ist der Kauf eines Originals, ob bei Neuware oder Stücken mit Geschichte im Secondhand Bereich ein leichtes und Zweifel an der Echtheit des Markenprodukts erhalten erst gar nicht die Möglichkeit aufzukommen. Die Kollegen vom Onlineshop Prelovee haben in diesem Gastbeitrag für euch zusammengestellt was man beim Kauf von Markenartikel beachten sollte um nicht übers Ohr gehauen zu werden.

Grundsätzlich sollte man vor dem Kauf auf folgende Punkte achten:

  1. Der Preis
    Klar, gerade Fälscher locken oftmals mit Dumpingpreisen, weil diese für viele potentielle Käufer ein besonderer Anreiz sind. Bei unverhältnismäßig niedrigen Preisen sollte man aber dennoch hellhörig werden und den Artikel genauer unter die Lupe nehmen. Bieten Betreiber eines Shops Neuware um mehr als 50% günstiger als die Originalware an, ist Vorsicht angesagt, denn Qualität hat nun einfach seinen Preis. Bei Secondhand Ware hingegen kann so eine extreme Preisreduzierung natürlich durchaus vorkommen, aber auch da sollte man vor dem Kauf prüfen, ob das Ganze in einem realistischen Rahmen gehalten ist. Eine Vintage Chanel Tasche, die neu mehrere tausend Euro kostet, wird wohl auch secondhand nicht für 100€ gehandelt werden. Es lohnt sich also, sich vorher selbst die Kontrollfrage zu stellen, ob das Angebot realistisch ist und für das Produkt angemessen erscheint. Denn wenn man erst einmal in die Falle der Fälscher getappt ist, bleibt man in den meisten Fällen auf dem Schaden sitzen, was unglaublich ärgerlich ist.
  1. Der Online-Shop
    Jede Frau kennt es, man ist endlich im Internet fündig geworden und quasi nur noch einen Mausklick davon entfernt, das Traumstück zu kaufen. Voreiliges Handeln kann jedoch so richtig nach hinten losgehen. Denn da gibt es so einige Dinge, die man noch davor beachten sollte. Handelt es sich beispielsweise um unbekannte Shops oder Anbieter, die nicht klar als offizielle Partner der Marken gelten, ist Vorsicht geboten, denn gerade Luxusmarken bieten ihre Produkte oft nur über ausgewählte Shopping-Portale oder erst gar nicht online an. Rechtschreib- und Grammatikfehler sind meist klare Hinweise, dass es sich um eine Betrügerseite handelt. Bei Secondhand Plattformen sollte man vor allem darauf achten, dass die Artikel im Vorhinein auf ihre Echtheit geprüft werden. So werden die Produkte von unabhängigen Experten unter die Lupe genommen und im Zweifelsfall besteht dann die Möglichkeit, sich an einen direkten Ansprechpartner zu richten.
  1. Das Logo
    Das mag vielleicht etwas banal klingen, aber das Logo kann tatsächlich so einiges darüber verraten, ob man gerade ein Original oder Fake Produkt in den Händen hält. So gut wie alle Marken nutzen in ihren Schriftzügen und Labels bestimmte Corporate Designs und diese sollte man sich auf jeden Fall im Vorfeld genauer ansehen. Wie sieht die Schriftart und Größe genau aus, wie das Favicon? Stimmen die Proportionen und Farbnuancen mit dem Original überein? Antworten auf diese Fragen liefern beispielsweise die offiziellen Internetseiten der Marken, denn dort kann man zu 100 % davon ausgehen, dass die abgebildeten Firmendesigns auch dem Original entsprechen. Leider existieren mittlerweile auch schon viele gute Fälschungen, die man als Laie nicht sofort entlarven kann. Aber gerade beim Logo nehmen es viele Fälscher nicht so genau und vergessen das ein oder andere wichtige Merkmal.
  1. Das Zubehör
    Viele Luxuslabels statten die Kunden beim Kauf ihrer Produkte mit umfangreichem Zubehör aus. Dazu zählen beispielsweise eine qualitativ hochwertige Verpackung, Staubbeutel, Etuis oder Echtheitskarten. Auf der Suche nach einem bestimmen Designerstück, lohnt es sich also bereits, vor dem Kauf zu recherchieren, welches Zubehör üblicherweise zu dem Wunschprodukt gehört.

Hat man endlich sein neues Lieblingsstück gefunden, sollte man sich auch nicht davor scheuen, nachzufragen, denn gerade bei teuren Luxusprodukten wird die Mehrheit der Erstkäufer auch das Zubehör des Artikels behutsam aufbewahren. Beim Onlinekauf gibt es natürlich keine Möglichkeit das Zubehör live betrachten zu können, dennoch sollte man unbedingt nach Bildern fragen, auf denen Verpackung, Echtheitskarte & Co. zu sehen sind.

Damit der nächste Kauf der Must-have Designertasche oder der Traumschuhe ein Erfolg auf ganzer Linie wird, können die folgenden Checklisten eine großartige Hilfestellung sein.

Checkliste Taschen:

  • 100%ige Übereinstimmung des Logos mit dem Original
  • saubere Verarbeitung (keine wegstehenden Fäden, exakte/geradlinige Nähte,…)
  • hochwertige Materialien (kein chemischer Geruch)
  • hochwertige Applikationen (Reißverschlüsse, Schnallen, Schließen,..)
  • einwandfreies Funktionieren der Applikationen (Reißverschluss, Karabinerhaken,…)
  • Überprüfung der Seriennummer

Checkliste Schuhe:

  • 100%ige Übereinstimmung des Logos mit dem Original
  • saubere Verarbeitung (exakte/geradlinige Nähte, Sohle, Absatz,…)
  • hochwertige Materialien (kein chemischer Geruch)
  • hohe Qualität der Schuhsohle
  • Schriftzüge auf der Unterseite der Sohle mit dem Original vergleichen
  • Angaben auf Schuhkarton mit dem Schuh vergleichen (Größe, Farbe,…)
  • Achtung: In einem Original Schuhkarton können sich jedoch auch Fake Schuhe befinden.

Viele detaillierte Anleitungen wie man z.B. gefälschte Michael Kors Handtaschen,  Rolex Uhren oder Louboutin High Heels erkennen kann finden sich unter anderem hier: www.prelovee.de/journal/fake/.

(Quelle: Prelovee / Foto: amh1988 unter CC0)

Veröffentlicht in:Allgemeines

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WERBUNG