Zum Inhalt springen

Superpopcorn App – Der schnellste Weg zum Kinoerlebnis

Home Screen SuperpopcornMit der Smartphone App Superpopcorn ist es möglich, jederzeit einen umfassenden Überblick über alle Kinos und Programme in der Nähe zu bekommen und dabei Tickets in nur fünf Schritten über das Smartphone ohne Mehrkosten zu buchen oder zu reservieren. Von einem Berliner Startup entwickelt, bietet sie Kinobesuchern deutschlandweit als einzige Kino-App plattformübergreifend eine Übersicht über die Kinoprogramme aller Kinos, die in der Filmförderungsanstalt (FFA) gelistet sind. Mit dem neuen Update können nun auch kinobegeisterte Android-Nutzer Superpopcorn im vollen Umfang nutzen.

Bei der Frage danach, welche Erwartungen die Deutschen hinsichtlich eines Kinobesuchs haben, steht laut der GfK-Studie „Kritische Kino-Zielgruppen“ „eine spürbare Reduzierung des Aufwands für einen Kinobesuch“ ganz oben. Tatsächlich ist die Planung und Buchung eines Kinobesuchs zumeist ein langwieriger Prozess, in dem man sich durch die Vielzahl unterschiedlicher Programme der Kinobetreiber klicken muss und der nicht selten in langen Schlangen vor den Kinokassen oder vor dem heimischen Fernseher endet. Dass es auch einfacher gehen kann, dachte sich das Berliner Startup Superpopcorn. Mit seiner Kino-App vereint es erstmals die vielen unterschiedlichen Kinoprogramme auf einer mobilen Plattform, um Kinobesuche noch schneller und leichter erlebbar zu machen. So bietet die App seinen Nutzern einen Überblick über das gesamte Kinoangebot in ihrer Nähe, aktuelle Trailer und die Möglichkeit, direkt Tickets zu buchen oder zu reservieren, egal ob von Zuhause oder unterwegs.

„Welche Filme laufen gerade in meiner Nähe? Wo befindet sich ein Kino, das zurzeit meinen Lieblingsfilm zeigt? Solche Fragen schwirren jedem durch den Kopf, der Lust hat, sich spontan einen Kinofilm anzuschauen und die nun mit Superpopcorn in nur wenigen Schritten beantwortet werden können. Superpopcorn liefert damit die Antwort auf einen Negativtrend, den die deutsche Kinobranche derzeit durchlebt: Sinkende Besucherzahlen. Rund 20 Prozent weniger Besucher in deutschen Kinos gab es laut der GfK-Studie seit 2009. Diese Zahlen korrelieren mit der Feststellung, dass sich 60 Prozent aller Kinogänger nur wenig oder gar nicht über das aktuelle Kinoprogramm informiert fühlen.

Das Team von Superpopcorn hat sich auf die Fahnen geschrieben, diese Menschen mit ihrer App zurück in die Kinos zu holen, und dafür in ihrem jüngsten Update neben einem neuen Design einige Neuheiten auf den Weg gebracht:

  • Datensicherheit: Tickets können jetzt auch ohne Benutzerkonto gebucht und reserviert werden. Weiterhin wurde die Möglichkeit integriert, Touch-ID bei der Kreditkartenzahlung zu nutzen.
  • Soziale Netzwerke: Spielzeiten und gebuchte oder reservierte Tickets können über soziale Netzwerke und Messenger-Apps geteilt werden. Freunde und Bekannte können so einfach erreicht und für gemeinsame Kinobesuche begeistert werden.
  • Apple Watch: Filme, Kinolocations und Spielzeiten können nun auch über die Apple Watch eingesehen werden.
  • 3D Touch: Die neuartige 3D Touch Technik für das iPhone 6s hat das Entwickler-Team nun auch in die Superpopcorn App integriert.
  • Android Update: War Superpopcorn vorher nur für iPhone-Nutzer im vollen Umfang nutzbar, können jetzt auch Kinogänger mit Android-Geräten auf sämtliche Funktionen von Superpopcorn zugreifen.

Superpopcorn wird im Apple App Store empfohlen und als eine der besten 19 Apps „Made in Germany“ bewertet. Infos und Download unter www.superpopcorn.com

(Quelle/Bilder: Amt für Ideen – Moritz Micalef)

Veröffentlicht in:Lifestyle

2 Kommentare

  1. Das ist ja tatsächlich eine ziemlich coole App, spart auf jeden Fall ordentlich Zeit beider Suche nach freien Kinos. VielenDank dafür!

    Lasse
    l4k0style.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WERBUNG