Zum Inhalt springen

ARMEDANGELS Spring/Summer Kollektion 2016

e55372783af9978fd0881f2590d6e2eecf6a0a05ARMEDANGELS liegt nicht etwa auf der faulen Haut, sondern baut seine Denim-Linie weiter aus. Die Spring/Summer Kollektion 2016 steht deshalb ganz im Zeichen der GOTS zertifizierten Jeans Kollektion des Fair-Fashion-Labels.  „Wir wollen nicht, dass Ihr jetzt alle Farmer werdet, nur weil wir eine Latzhose designt haben, oder Tiere hütet, weil wir Denims „grün“ auflegen. Wir wollen nur Mode machen, die fair, bio und schön ist. Sonst nichts.

Ein bisschen Scandinavian Chic, etwas Struktur-Sommerstrick, preppy Hemden und urbane Seefahrer-Looks findet man in der Spring/Summer Kollektion 2016 von ARMEDANGELS. Dazu eingewebte Muster, aufwändige Details, urbane Silhouetten und hochwertige Materialien jenseits der Fast Fashion Wegwerf-Mentalität. Statt Trends hinterher zu rennen, setzt das Unternehmen auf zeitlose Mode. Statt minderwertiger Massenware gibt es hohe Qualität und nachhaltige Kollektionen.

Doch nur schön und bio ist dem jungen Label aus Köln nicht genug. Soziale Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung für die Menschen, die ARMEDANGELS ausmachen, gehören zum Standard und nicht zur Ausnahme. Egal ob Baumwollbauer in Indien, Näherin in Marokko oder IT-ler in Köln. Dass ARMEDANGELS nicht nur mit Worthülsen wirft, sondern tut was es sagt, davon überzeugt sich das Label regelmäßig mit eigenen Augen. Zusätzlich garantieren unabhängige Organisationen wie Fairtrade, GOTS* und die Fair Wear Foundation die Einhaltung der strengen Standards.

f752951de4e3a7d56d1cbfa310935030fde68065

Die ARMEDANGELS Spring/Summer 16 Kollektion gibt es seit Mitte Januar 2016 in ausgewählten Stores und im Onlineshop unter www.armedangels.de.

Was sind eigentlich GOTS ?
GOTS ist keine neue Ziegengattung, sondern steht für Global Organic Textile Standard. Das ist eine Zertifizierung der International Working Group on Organic Textile Standards (IWG) und zählt zu den strengsten Standards für Naturtextilien. Er definiert Anforderungen, die eine ökologische und nachhaltige sowie eine sozial verantwortliche Herstellung von Textilien gewährleisten, und zwar – vom Anbau des Rohstoffes bis zur Endverarbeitung. Einmal jährlich wird das dann von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle kontrolliert.

(Quelle/Bilder: Sweet Communication)

 

Veröffentlicht in:Mode

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WERBUNG