Zum Inhalt springen

Schuhtrends 2017: Von Keilabsatz bis Kitten Heels

Endlich Frühling! Vorbei ist die Zeit der dicken Wollsocken und warmen Winterstiefel – jetzt haben Riemchensandaletten, Römersandalen, Ballerinas und Flip Flops wieder  „freie Laufbahn“! Mit welcher Schuhmode man in dieser Saison gut zu Fuß ist, verrät fashionpress.

Wirklich „s-andalös“!
Ob Römersandale, Ballerina, Sandalette oder Sommer-Boots – Frauen lieben Schuhe! Dabei schlüpfen sie am liebsten jede Saison in ein neues Modell und besitzen davon auch bestenfalls multiple Ausführungen. Statistiken belegen: 13 Paar Schuhe haben deutsche Frauen durchschnittlich im Schrank, 50 % besitzen sogar mehr als 25 Paar, die sie auf Schritt und Tritt begleiten. 45 % der Frauen gönnen sich pro Jahr zwei bis drei neue Schuhpaare, wobei von 20 gekauften Paaren 11 jedoch nie das Äußere des wohlbehüteten Schuhschrankes sehen werden. Männer dagegen kommen im Vergleich mit nur acht Paar Schuhen aus.

Ungeahnte Höhen
Wohl kaum ein anderes Comeback dürfte Fashionistas derart spalten wie dieses: Die Plateausohle feiert ihre modische Renaissance – mal wieder. Interessanterweise ist sie in vielen Kulturen (insbesondere in Asien und Afrika) bereits seit Jahrhunderten anzutreffen. In diesem Frühling/Sommer erscheint sie als Flat- oder Platform. Zahlreiche Designer haben ihr Trendpotential erkannt und so ging es u. a. für Dolce & Gabbana, Prada und Gucci auf den Fashionshows hoch hinaus.

Auf „Kätzchenfersen“ in den Frühling
Auch die Kitten Heels sind ein Relikt vergangener Tage. Doch glücklicherweise haben Stilikonen wie Michelle Obama oder Herzogin Catherine dem Schuh mit dem Pfennigabsatz zu neuem Ruhm verholfen. Dabei stehen sie keineswegs im Schatten ihrer großen Schwester, den High Heels, denn auch sie können – je nach Wunsch – elegant, feminin oder auch sexy wirken. Ihren modischen Höhepunkt erlebten sie in den 1950er und 60er Jahren, als Audrey Hepburn oder auch Jacky Kennedy zu ihren prominenten Trägerinnen zählten. Kitten Heels sind stilvoll und eignen sich nicht nur für den Business Look – sie sind auch feminin genug, um in ihnen auszugehen und eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. Aber natürlich verschwinden auch die High Heels nicht komplett von der Bildfläche, gibt es doch kaum ein anderes Kleidungsstück, das so sexy wirkt.

Liebe auf den ersten Tritt
Kaum ein anderer Schuh treibt so sehr einen Keil zwischen Mann und Frau wie der gleichnamige Schuhabsatz: Während ihn die Herren der Schöpfung oft viel zu klobig und sogar unsexy finden, lässt er Frauenherzen höher schlagen. Dabei ist es einem Mann zu verdanken, dass der Keilabsatz zum Modeschuh wurde. Kein geringerer als Salvatore Ferragamo soll nämlich das erste Paar Schuhe mit Keilabsatz entworfen haben. Trendige Wedges-Sandalen mit Absätzen aus Bast oder Kork sind auch in diesem Jahr das Must-have für die sonnenreichen Monate.

Willkommen in der Komfortzone!
Schuhmodelle mit flacher Sohle sind nicht nur lässig, sondern überzeugen insbesondere durch Tragekomfort. Deshalb kommt in dieser Saison niemand an Ballerinas, Mules, Slippern und flachen Pantoletten vorbei. Besondere Akzente setzen dabei Applikationen mit Strasssteinchen und Perlen, aber auch kleine Schleifchen, Quasten und Metallteilchen, florale Stickerein und opulente Blüten-Prints lassen das Frauenherz höher schlagen.

Don’t fear the sneaker
2017 übernimmt eine modische Tendenz aus dem Vorjahr, die wie kaum eine andere für eine lässige Lebensart steht: Mit Sneakers ist man auch in dieser Saison gut zu Fuß, lassen sie sich doch zu den verschiedensten Street Styles kombinieren. Modeblogger, Trendsetter, aber auch Stars und Sternchen lieben sie und tragen sie auch außerhalb des Gyms. Sarah Michelle Gellar z. B. kombinierte weiße High-Top Sneaker ganz lässig zur Blue Jeans und weißen Longarm-Shirt. Kristen Stewart hingegen trug auf den Filmfestspielen in Cannes schwarze Sneaker zu einem Cocktail-Dress. Aber auch die Herren der Schöpfung sind den trendy Tretern nicht abgeneigt: So besitzt Weltmeister Jerome Boateng eigenen Angaben zufolge rund 650 Paar Sneaker – und jedes Jahr kommen etwa 40 neue Modelle dazu! Und dabei heißt es, Frauen hätten einen Schuhtick…

(Quelle: Text: fashionpress.de / Foto: Pexels unter CC0)

Veröffentlicht in:Schuhe

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    WERBUNG