Zum Inhalt springen

Welche Mode bringt der Winter auf die Straße?

Nicht immer geben die Laufstegs und Modemagazine Trends her, die sich dann auch auf der Straße tragen lassen. Im aktuellen Winter bietet die Modewelt wunderbare Anregungen. Denn die aktuellen Trends dieses Winters legen einen großen Wert auf praktische Nutzbarkeit von Kleidung und sie wissen auch farblich von sich zu überzeugen. Worauf also sollte man achten, wenn man sich diesen Winter modisch einkleiden möchte?

Dieses Jahr wird nicht nur an Weihnachten Rot getragen

Die farblichen Trends dieses Winters beweisen eine gute Nutzbarkeit im ganz normalen Alltag. Von Neonfarben und grellen Eindrücken hat man sich bewusst abgewandt und greift auf kühle und erdige Farbtöne zurück. Diese lassen sich nicht nur für eine kurze Zeit tragen und sie können mit ganz unterschiedlicher Kleidung flexibel kombiniert werden. Wenn sich die Modeschöpfer bei dieser Auswahl nicht auf eine einzelne Farbe alleine festlegen, so gibt es doch Farben, die derzeit ihre modische Renaissance feiern. Zu den besonderen Trendsettern gehört hier etwa die Farbe Rot. Sie wird diesen Winter nicht nur an Weihnachten getragen. Auch zum Jahreswechsel und ins neue Jahr hinein wird die Farbe über die kalte Jahreszeit hinweg beliebt sein.

Besondere Ansprüche und technische Extras

Die Stoffe für den Winter 2017/18 werden dabei nach einem doppelten Anspruch gewählt: Ökologisch nachhaltig sollen sie produziert sein und dabei bequem getragen werden können. Im Winter bedeutet dies, dass die Kleidung ausreichend warm halten soll und dabei dem Körper dennoch genügend Bewegungsfreiheit geben soll. Die Modetrends geben mit diesem Anspruch eine Vielzahl schöner Kreationen her, die sich auch im Alltag wunderbar nutzen lassen. Für den Wintersport auf der Skipiste wiederum haben sich die Modemacher eine Reihe technischer Innovationen einfallen lassen. Nachdem sich gegenwärtig die Wohnung durch technische Entwicklung zum Smart Home entwickelt, wird auch manches Kleidungsstück mit technischen Extras ausgestattet. Von Wärmetaschen bis zu akustischen Leistungen der Kapuze kommen bald eine ganze Reihe spitzfindiger Ideen auf den Markt. Sie halten nicht nur neue Farben sondern ganz neue Entwicklungen bereit.

Was empfiehlt sich für die Weihnachtsfeier?

Die Kleidung für die Weihnachtsfeier sollte sich an der jeweiligen Feier orientieren. Bestimmte Empfehlungen gibt es aber dennoch. Ein klassischer Auftritt geht immer. Der Griff zum schwarzen Kleid ist sicherlich kein Fehler. Die Herren machen für gewöhnlich mit einem Sakko eine gute Figur. Wer es auffälliger und festlicher bevorzugt, kann beispielsweise zu Materialien wie Samt greifen. Sie eignen sich als festlicher Stoff besonders für den Winter. Ergänzt werden können schöne Kleider hier mit ansprechendem Schmuck, der zum Anlass passt. Auch eine kleine Handtasche, die die Blicke auf sich zieht, ist hier kein Fehler. Die Herren können zu einer ansprechend ausgewählten Krawatte greifen. Insgesamt sollte die Garderobe so ausgewählt werden, dass sie genügend Bewegungsfreiheit hergibt. Auf diese Weise kann das Fest mit einem angenehmen Körpergefühl gefeiert werden und man hält sich die Möglichkeit offen, das Tanzbein zu schwingen.

Fazit: Die Trends für den aktuellen Winter legen einen bewussten Wert auf praktische Nutzbarkeit von Kleidung und bereichern die Modewelt mit einer Reihe interessanter Innovationen. Es wird sich deshalb in jedem Fall lohnen, die neuen Tipps und Trends im Blick zu behalten.

(Foto: MabelAmber by CC0)

Veröffentlicht in:Mode

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    WERBUNG