Zum Inhalt springen

My LifeStyle Blog In Beiträgen

Flirtfaktor Haare

Flirtfaktor HaareFür einen erfolgreichen Flirt zählt der erste Eindruck. Neben Humor und Schlagfertigkeit ist hier vor allem das Aussehen wichtig. Dazu zählen jedoch nicht nur strahlende Augen und ein sympathisches Lächeln: Auch die Haare prägen das äußere Erscheinungsbild maßgeblich und beeinflussen die Aufmerksamkeit des Gegenübers. Gerade Frauen empfinden es daher als besonders belastend, wenn die Haare dünner werden und ausfallen. Es gibt jedoch Hilfe aus der Apotheke: Ein Mikronährstoff-Präparat wie Priorin stärkt die Haarwurzel von innen und fördert das gesunde Wachstum.

Der gesunde Mensch hat rund 100.000 Haare auf dem Kopf. Dass täglich Haare ausfallen, ist normal. Wenn jedoch über einen längeren Zeitraum mehr als 100 Haare pro Tag zum Beispiel in der Bürste hängen bleiben und sich das Haar im Scheitelbereich lichtet, handelt es sich um hormonell-erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie). Ursache ist, dass die Haarwurzeln überempfindlich auf das männliche Hormon Dihydrotestosteron reagieren, das auch im weiblichen Körper in geringen Mengen vorhanden ist. Diese Übersensibilität führt dazu, dass sich die Haarwurzeln zurückbilden und nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Bei zehn Prozent der Betroffenen ist der Haarausfall so ausgeprägt, dass sich bereits ab dem 20. Lebensjahr der Scheitelbereich lichtet. Am häufigsten tritt das Problem jedoch mit den Wechseljahren auf.

Weiterlesen Flirtfaktor Haare

BLACKSOCKS fährt Ski

Blacksocks Ski Socken

Für höchsten Komfort in den Skischuhen: Die neuen BLACKSOCKS Skisocken

Rechtzeitig zum Saisonbeginn lanciert BLACKSOCKS ein neues Produkt: Skisocken. Diese hochwertigen und komfortablen Skisocken wurden auf dem neusten technologischen Stand entwickelt und sind ab sofort bei BLACKSOCKS.com erhältlich.

Wer kennt die Situation nicht. Saisonbeginn, jeder macht sich pistenklar und beim Anblick der im Frühling verstauten Skisocken kommt der Gedanke: «Eigentlich wollte ich mir doch schon im letzten Winter neue Skisocken kaufen…» Damit ist jetzt Schluss. BLACKSOCKS liefert ab sofort auch Skisocken einfach und bequem nach Hause.

HÖCHSTER KOMFORT DANK NEUSTER TECHONOLOGIE
Die hochwertigen Skisocken werden in der Schweiz entwickelt. Die technischen Besonderheiten sorgen für einen hohen Komfort und ein angenehmes Wohlbefinden im Skischuh.

Für den Komfort: Die «In&Out» Technologie verhindert die Bildung von Sockenfalten und die Entstehung von unangenehmen Druckstellen. Der bequem weiche Abschlussrand schneidet am Bein nicht ein und eine spezielle Polsterzone schützt den schmerzempfindlichen Schienbeinbereich. Die von Hand gekettelte Flachnaht sorgt für einen weichen Abschluss und zeugt von der hochstehenden Verarbeitung der Skisocken.
Weiterlesen BLACKSOCKS fährt Ski

Im Test: Gesichtscremes für trockene Haut

Teuerste pflegt nur „befriedigend“

Eine Creme für 1,78 Euro pro 10 Milliliter ist der Sieger in einem Test von 15 Gesichtscremes, den die Stiftung Warentest für die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift test durchführte. Die „sehr gute“ Nivea Visage Silk Comfort Verwöhnende Tagespflege liegt im unteren Preisfeld der getesteten Cremes, die trockener bis sehr trockener Haut Fett und Feuchtigkeit zurückgeben wollen. Die mit 40 Euro pro 10 Milliliter teuerste Creme im Test, die MBR BioChange Sensitive Skin Sealer Cream, schnitt hingegen am schlechtesten ab. „Gute“ Cremes, die weniger als 1 Euro pro 10 Milliliter kosten, bieten bebe, Florena, Kneipp und Rossmann/Rival de Loop.

Um trockene Haut besonders in der kalten Jahreszeit optimal zu pflegen, sollte der Fettanteil in der Creme hoch genug sein. Die Creme sollte dabei auch schnell einziehen und ein gutes Hautgefühl hinterlassen. Allen 15 Cremes im Test bescheinigten die Testpersonen ein „gutes“ Hautgefühl. In der Feuchtigkeitsanreicherung hingegen zeigten sich deutliche Unterschiede. Nur zwei Cremes im Test lagen hier ganz vorn: Neben dem Nivea-Testsieger versorgte die Roc Dermatologic Enydrial Feuchtigkeitscreme die Haut zwölf Stunden nach dem letzten Auftragen noch „sehr gut“ mit Feuchtigkeit.

Weiterlesen Im Test: Gesichtscremes für trockene Haut

Supermodel Heidi Klum

Heidi KlumSeit Ende der 1990er Jahre zählt Heidi Klum zu den international meistgefragten Models. Ihre Karriere begann im Jahre 1992. Bei dem Wettbewerb Model ’92, der in der Late-Night-Show von Thomas Gottschalk veranstaltet wurde, setzte sich die 19-jährige Schülerin gegen 25.000 Konkurrentinnen durch und gewann einen mit 300.000 US-Dollar dotierten Vertrag als Fotomodell. Nach bestandenem Abitur verzichtete sie auf einen Ausbildungsplatz als Modedesignerin in Düsseldorf, um als Modell zu arbeiten. Seit 1993 lebt Klum in den Vereinigten Staaten.

Der große internationale Durchbruch gelang Klum 1998 mit der Abbildung auf der Titelseite der Bademodenausgabe der US-amerikanischen Zeitschrift Sports Illustrated. In den USA erreicht diese Zeitschrift mehr als 20 Millionen Leser. Jedes Fotomodell, das es auf die Titelseite dieser Bademodenausgabe schafft, steigert damit seinen Marktwert um ein Vielfaches. Fortan war Klum auch für die Unterwäschefirma Victoria’s Secret tätig, außerdem erschien sie auf den Covers von Zeitschriften wie Vogue oder Elle.

Allerdings gelang es Klum nie zu jenen Models zu gehören, die auf den Laufstegen der großen Modenschauen in Paris, Mailand oder New York auftreten.

Im Gegensatz zu einigen anderen Topmodels gab es von Heidi Klum nie Nackt Bilder im Playboy oder anderen Magazinen zu sehen. 2008 wurde Heidi Klum von den Lesern der FHM auf Platz 22 der schönsten Frauen der Welt gewählt.

Weiterlesen Supermodel Heidi Klum

Obst und Gemüse auf Vorrat

Obst und Gemüse aus Dose und GlasOb Rotkohl, Gurken oder Schattenmorellen – das Angebot an Obst- und Gemüse aus Glas und Dose ist ausgesprochen vielfältig. Doch die praktischen Helfer auf Vorrat erleichtern nicht nur das Küchenleben, sie sind auch aus ernährungsphysiologischer Sicht zu empfehlen. „Mit Antipasti oder in Essig eingelegten Gemüsearten lässt sich jedes kalte Abendbrot schnell und einfach aufpeppen“, lautet die Empfehlung der CMA. Gemüse aus Glas und Dose wie Mixed Pickles, Gurken, Karotten-, Sellerie- oder Weißkrautsalate punkten mit reichlich sekundären Pflanzenstoffen. Darüber hinaus sorgen sie dafür, dass der abendliche Brotsnack im Kalorienlimit bleibt.

Auch verarbeitetes Obst wie Apfelmus oder Pflaumen ist unter Nährstoffaspekten positiv zu bewerten. Obstkompott mit einer Kugel Eis kombiniert oder auch nur mit Nüssen bestreut liefert nicht nur eine gute Nährstoffzusammensetzung, sondern dazu auch wertvolle Ballaststoffe und Flüssigkeit. Für Kinder und Ältere ist die leichte Verdaulichkeit von Apfelmus und Co. hervorzuheben. „Lebensmittel aus der Dose haben einen ähnlich hohen Nährwertgehalt wie Lebensmittel, die nach haushaltsüblichen Garmethoden frisch zubereitet werden“, weiß Falk Glauner vom Institut für Lebensmittelqualität in Willich. Tomaten aus der Dose sind selbst gekochten Tomatenzubereitungen im Nährwert sogar haushoch überlegen.

Weiterlesen Obst und Gemüse auf Vorrat

WERBUNG