Zum Inhalt springen

Getestet: WoodUp mobi Dockingstation für iPhone 5/6

WoodUp2Über die edlen Massivholz Design-Accessoires für Apple Geräte der Berliner Manufaktur WoodUp haben wir ja bereits berichtet. Freundlicherweise haben wir auf unsere Nachfrage die WoodUp mobi kostenlos zum Testen erhalten. Die Dockingstation mit dem ungewöhnlichen Materialmix ist geeignet für Apple iPhone 5, 5s/5c, iPhone 6 und 6s sowie dem iPhone 6 Plus und 6s Plus.

Jede WoodUp mobi Dockingstation hat einen individuellen Charakter und wird in Berlin aus massivem Walnussholz und anthrazit-farbenem Beton per Hand gefertigt. Der Hersteller beschreibst es so: „WoodUp mobi kombiniert den Charme von rohem Beton, mit der Eleganz von Holz. Die spannende Materialkombination und das puristische Design machen das Dock einzigartig.“

Unboxing und erster Eindruck

Geliefert wird die Dockingstation natürlich im Karton aus 100% Recycling Material, zusammen mit einer kurzen Anleitung und Werkzeug. Keine Sorge man muss kein Heimwerker für den Zusammenbau sein. Lediglich 3 Schrauben festziehen, die Holz- und Betonteil verbinden und den Lightning Stecker fixieren. Als extra Goodie gibt es ein Tütchen mit Ahorn Samen dazu. Ein Ladekabel ist nicht enthalten. Hier kann aber das originale Kabel von Apple verwendet werden.

Das Kabel wird einfach von unten durch den Beton, sowie das Holzteil gesteckt und mit einer Schraube fixiert. Immer dran denken: Der Stecker ist aus Plastik und nach fixiert kommt kaputt. Danach noch die 2 Schrauben an den Seiten festziehen, um Ober- und Unterteil zu verbinden.

Alles passt sauber zusammen und ist einwandfrei verarbeitet. Die Spaltmaße sind rundum einheitlich.

Funktionalität

WoodUpIm ersten Moment war ich skeptisch, ob das Telefon völlig ohne zusätzlichen Halt fest auf der Dockingstation steht.  Die Sorge ist allerdings unberechtigt. Hat man den Ladestecker genau soweit durchgesteckt, dass das Handy genau auf der Schale aufsitzt, kann es nicht seitlich wegkippen. Zusätzlich ist eine „Rückenlehne“ dabei. Clever: Die Lehne lässt sich umdrehen und passt somit sowohl beim Handy ohne, als auch beim Handy mit Hülle. Man muss das Handy also nicht aus der Hülle nehmen. Ein klares Plus.

Die Nano-Saugnapf-Unterseite haftet fest auf allen getesteten Untergründen und durch den Betonsockel hat das ganze genug Gewicht,so dass man das Handy mit einer Hand aus der Schale nehmen kann.

Special Features

Als zusätzliches Feature ist der Betonsockel so geformt, dass die Lautsprecher des iPhones verstärkt werden. Man kann also während des Aufladens Musik hören und bekommt auch noch einen bessern Klang. Subjektiv kann ich durchaus bestätigen, dass mir der Sound satter und lauter vorkommt.

Fazit: Edel und außergewöhnliches Design, das immer wieder Blicke auf sich zieht. Die WoodUp mobi hat auf jeden Fall einen festen Platz auf meinen Schreibtisch gefunden. Mit knapp 90 Euro zwar kein Schnäppchen, aber dafür auch ein handgefertigtes Unikat „Made in Berlin“ mit Blickfanggarantie.

 (Fotos: myLifestyleBlog)

Veröffentlicht in:MultimediaProdukttests

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    WERBUNG