Zum Inhalt springen

Little Sun launcht hocheffizientes Solar-Ladegerät

© Inka Recke
© Inka Recke

Ob auf Reisen, bei Camping-Ausflügen oder im Café um die Ecke – wenn sich der Ladebalken des Handy-Akkus dem roten Bereich nähert, ist oft keine Steckdose in Sicht. Nach mehrjähriger Entwicklungszeit und erfolgreicher Vorfinanzierung auf Kickstarter, bei der eine Viertel Million Euro gesammelt werden konnte, bringt das von Künstler Olafur Eliasson und Ingenieur Frederik Ottesen gegründete Social Business Little Sun nun das zweite Produkt auf den Markt. Der Little Sun Charge ist ein hocheffizientes Solar-Ladegerät mit einem leistungsfähigen Akku, einer Ladeanzeige und einem Trageband mit Karabiner. Mit Sonnenlicht lädt das Power Pack Smartphones zuverlässig wieder auf und kann darüberhinaus als Stromquelle für andere Kleinelektronik wie MP3 Player, GoPros und Tablets dienen. Zudem umfasst das kompakte Hightech-Produkt eine LED-Lampe, die dank Dimmfunktion bis zu 150 Stunden leuchten kann. Mit einem dazugehörigen Ständer lässt sich das hocheffiziente Gadget in eine Tischlampe verwandeln. Little Sun hat es sich zur Aufgabe gemacht, bezahlbare, gesunde, sichere sowie sozial und ökologisch nachhaltige Energie in Gegenden ohne Stromversorgung zu bringen und Menschen überall auf der Welt für nachhaltige Energieressourcen zu begeistern.

Der Little Sun Charge ist der schnellste und sozial verantwortlichste Weg, das eigene Smartphone mit Energie zu versorgen, ohne dabei vom Stromnetz abhängig zu sein. Er ist wetter- und UVresistent und eignet sich somit hervorragend für den Outdoor-Einsatz, z.B. auf Camping-Trips, Festivals oder beim Picknick im Park. Der Charge kann ganz einfach am Rucksack oder der Außenseite des Zeltdachs hängen um Sonne zu tanken. So müssen Naturliebhaber unterwegs nicht auf den lieb gewonnenen Luxus wie Telefonieren und Musikhören verzichten. Das integrierte LED-Licht setzt laue Sommerabende mit einer nachhaltigen Beleuchtung stimmungsvoll in Szene.

Little Sun Charge_Little Sun_72dpiIn erster Linie ist der Little Sun Charge jedoch für Gegenden ohne dauerhafte Stromversorgung konzipiert, in denen weltweit ca. 1,1 Milliarde Menschen leben. Denn gerade in diesen Regionen sind Mobiltelefone für die Kommunikation unersetzlich, da sie meist die einzige Möglichkeit darstellen um mit Familienmitgliedern, Institutionen oder Ärzten in Kontakt zu treten und Geldtransfers zu tätigen. Lademöglichkeiten sind in der Regel weit entfernt und teuer. Das integrierte Solarlicht stellt zudem eine sichere Alternative zu den für die Beleuchtung üblicherweise genutzten Petroleumlampen dar, deren giftige Dämpfe gefährlich und gesundheitsschädlich sind. Als leistungsfähige Solartechnik für den Eigengebrauch kann der Little Sun Charge überall hin mitgenommen werden um nachhaltiges, praktisches und sauberes Licht sowie Energie zu erhalten. Mit dem optional erhältlichen Ständer kann der Charge zusätzlich auch als Tischlampe verwendet werden. „Little Sun Charge lädt dein Handy mit der Sonne – powert dich und verbindet dich. Und wenn wir verbunden sind, können wir gemeinsam etwas bewegen,” sagt Little Sun Gründer Olafur Eliasson. „Wir vereinen funktionales, zeitloses Design mit einer hochleistungsfähigen Technologie“, ergänzt Little Sun Geschäftsführer Felix Hallwachs. Bei dem Solarprodukt handelt es sich um die zweite Zusammenarbeit zwischen dem Künstler Olafur Eliasson und dem Ingenieur Frederik Ottesen, die gemeinsam bereits die namensgebende LED-Solarlampe Little Sun Original entwickelt und 2012 auf den Markt gebracht haben.

DIE TECHNIK
Der Little Sun Charge kombiniert Design mit neuester Solartechnik. Als mobile Stromquelle verfügt das Ladegerät über ein 2,5 Watt Solarpanel mit hocheffizienten SunPower Solarzellen. Der integrierte Lithium Eisenphosphat-Akku speichert die aus dem Sonnenlicht gewonnene Energie. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist der Little Sun Charge innerhalb von zehn Stunden voll aufgeladen. Je nach Akkukapazität des Geräts können damit z.B. bis zu zwei Smartphones und mehr aufgeladen werden. Der Charge kann aber auch bei jeder anderen Wetterlage – beispielsweise bei bedecktem Himmel – eingesetzt werden. Alternativ lässt sich das Gerät auch per USB am Computer laden. Neben dem Laden des Telefons kann die gespeicherte Energie auch als Lichtquelle für die Abendstunden genutzt werden. Vollständig geladen leuchtet der Charge 14 Stunden im hellsten Modus (75lm), 45 Stunden im mittleren Modus (30lm) und etwa 150 Stunden im niedrigsten Modus (8lm). Das Solar-Ladegerät ist durch den USB-Anschluss mit allen Handys und Kameras kompatibel. Von den Abmessungen entspricht der Little Sun Charge etwa der Größe einer CD-Hülle, mit seinem robusten Gehäuse und einem Gewicht von 324 Gramm ist er leicht genug, um ihn unterwegs immer mit dabei zu haben.

LITTLE SUN CHARGE
Verkaufsstart: Mai 2016
Preis: 99,00 Euro, optionaler Ständer: 9,90 Euro
Maße: 14 x 14 x 2,5 cm
Gewicht: 324 g
Gehäuse: wiederverwertbares PC+ABS, wetter- und UV-resistent
Solarmodul: 131x131mm monokristallin, hocheffiziente SunPower Solarzellen; 4,4V, 2,5 Watt
Akku: 3.2V LiFePO4 wieder aufladbarer Akku mit 4400 mAh
LED: SPM von Samsung mit einer optischen Effizienz von 167 lm/W bei 5000 K (Neutralweiß)
Ladekapazität: 12,5Wh zum Laden von Smartphones und anderen kleinen Elektrogeräten
Lichtleistung: Vollständig geladen: 14h im hellsten Modus (75lm); 45h im mittleren Modus (30lm); 150h im niedrigsten Modus (8lm)

Online bestellbar unter: www.littlesun.com/shop

(Quelle/Bilder: muxmäuschenwild)

Veröffentlicht in:Multimedia

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    WERBUNG