Zum Inhalt springen

Bewerbungsstart für Lexus Design Award 2016

Lexus_Pressefoto_1Im dritten Jahr in Folge ruft Lexus Bewerber weltweit dazu auf, sich am Lexus Design Award 2016 zu beteiligen. Unter dem Leitmotiv der gesellschaftlichen Verantwortung können junge Künstler aus aller Welt ihre innovativen Ideen realisieren. Thema dieses Jahr ist „Anticipation“, also sprichwörtlich die „Erwartung“, denn für Lexus stehen die Erwartungen seiner Kunden sowie die Bedürfnisse der Gesellschaft im Mittelpunkt seiner Produkte und Dienstleistungen. Die Bewerber sind dazu aufgerufen, innovative Design-Entwürfe und einzigartige Interpretationen einzureichen, die diesem Thema gerecht werden. Bis zum 16. Oktober 2015 können auch deutsche Talente ihre kreativen Konzepte einsenden.

Architekten, Kuratoren und sonstig kreativ Schaffende erwartet internationale Aufmerksamkeit, sofern sie sich gegen die Konkurrenz aus aller Welt behaupten können. Zwölf Finalisten, die im Frühjahr 2016 bekannt gegeben werden, dürfen ihre Entwürfe im Rahmen der Milan Design Week 2016 einem großen fach- und sachkundigen Publikum präsentieren. Zusätzlich erhalten vier der Finalisten die Möglichkeit, mit Unterstützung international renommierter Design Mentoren, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Für die Realisierung der Projekte steht den Künstlern ein Budget von jeweils umgerechnet rund 22.000 Euro zur Verfügung.

Diese Finalisten zeigen ihre Arbeiten schließlich auf dem Lexus Stand. Eine Jury beurteilt die vier Projekte und ermittelt am Ende den Sieger des Großen Preises. Die Jury setzt sich zusammen aus Paola Antonelli (Chefkuratorin im Museum of Modern Art), Aric Chen (Kurator für Design und Architektur des Museums M+), Toyo Ito (Architekt u.a. von der Sendai Mediathek), Birgit Lohmann (Chefredakteurin von designboom) sowie Alice Rawsthorn (Designkritikerin der internationalen New York Times).

Die vorherigen Gewinner des Lexus Design Award waren und sind weltweit unterwegs und stellen ihre Werke einem breiten Publikum vor. Der deutsche Designer Sebastian Scherer, der mit seinem Werk ‚Iris’ zu den Gewinnern des Jahres 2014 zählte, war mit einem eigenen Design Label auf der diesjährigen Milan Design Week vertreten. Emanuela Corti und Ivan Parati waren die ersten Preisträger 2015. Ihr Sieger-Entwurf ‚Sense-Wear’ wurde mittlerweile in Tokyo, New York und Moskau gezeigt. Auch Yuzo Azu zählte 2015 zu den Finalteilnehmern. Er ist gerade dabei, sein Werk INSTAMP für eine kommerzielle Nutzung in den japanischen Lexus Niederlassungen vorzubereiten.

Mark Templin, Executive Vice President Lexus International, ist voll des Lobes: „Beim Lexus Design Award 2015 haben die Finalisten beeindruckende Werke bei der Milan Design Week präsentiert. Damit haben auch sie zum großen Erfolg des Awards beigetragen. Egal aus welchem Designbereich die Teilnehmer auch kommen – wir rufen alle Bewerber dazu auf, uns auch 2016 ihre kreativsten Ideen zum Thema ‚Anticipation’ einzureichen.“

Informationen zur Bewerbung gibt es unter www.LexusDesignAward.com

(Quelle: agentur05 GmbH / Bilder: Lexus)

Veröffentlicht in:Mode
WERBUNG