Zum Inhalt springen

Lifestyle-Accessoires fürs Auto: Trend oder Trash ?

[Anzeige] Das Auto ist mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Viele Verkehrsteilnehmer pflegen eine enge Bindung zu ihrem Gefährt und verbringen eine Menge Zeit damit, ihren fahrbaren Untersatz mit schicken Autositzen, Duftbäumen und anderen Accessoires zu schmücken und komfortabler zu gestalten. Deko fürs Auto gibt es soweit das Auge reicht – auf die folgenden Accessoires sollten trendbewusste Fahrzeughalter diesen Sommer setzen. Doch nicht nur unter der Motorhaube wird das Fahrzeugstyling fleißig betrieben, auch bei der Innenausstattung ihres Pkws beweisen viele Autofahrer reichlich Kreativität, Trendbewusstsein und Liebe zum Detail.

Auch wenn das Klischee sicherlich nicht auf jeden Kfz-Besitzer zutrifft – die Deutschen sind ein autoverrücktes Völkchen. In den Hobbykellern und Garagen der Bundesrepublik wird fleißig geschraubt und gebastelt was das Tuning-Herz hergibt, um den eigenen Wagen mit Kupplungssatz, Reifen und Co. technisch auf den neusten Stand zu bringen.

Trendige Autositze

Stylishe Sitzbezüge dürfen im Wagen natürlich nicht fehlen, schließlich schonen sie die Autositze und sorgen dafür, dass die Fahrt für Fahrer und Beifahrer noch angenehmer wird. Klassische Ledersitze in Schwarz, Grau oder Weiß sind noch immer gefragt und sorgen für schlichtes Understatement im Innenraum. Für Autofahrer mit etwas ausgefallenerem Geschmack hält der Fachhandel Sitzbezüge in den ungewöhnlichsten Mustern und Materialien bereit. Bezüge in Kuhfell-Optik sorgen für tierischen Fahrspaß und verwandeln jedes Fahrzeug im Handumdrehen zum Ku(h)lt-Mobil. Trendsetter setzen diesen Sommer auf Sitzbezüge in stylisher Leoparden-Optik. Die schicken Leo-Bezüge sorgen für exotischen Sitzkomfort mit Miau-Effekt.

Wackeldackel und Duftsäckchen

Die einen finden ihn kitschig, die anderen einfach nur kultig: der Wackeldackel ist zurück! Bereits in den 1990er Jahren sorgte ein Tankstellen-Werbespot für ein Revival dieses Kult-Accessoires aus Kunststoff, das in den 70ern in fast jedem deutschen Auto auf der Hutablage oder auf dem Armaturenbrett zu finden war. Im neuen Jahrtausend ziert der Kunststoffdackel mit dem beweglichen Kopf in knalligem Grün oder Pink die Autoablagen der deutschen Pkw.

Unangenehme Gerüche haben im Auto keine Chance – zumindest nicht, wenn ein Duftbaum Zigarettenrauch und Co. den Kampf ansagt. Aufgrund ihrer chemischen Zusätze sind solche Duftanhänger in den letzten Jahren in Verruf geraten. Ein guter Grund, um auf Duftbäume aus dem Handel zu verzichten und seinen Raumduftanhänger lieber selbst anzufertigen: einfach ein Stoffsäckchen mit den Lieblingskräutern oder getrockneten Zitronenscheiben befüllen und schon kann der selbst gemachte Duftspender fürs Cockpit seine wohlriechenden Aromen im ganzen Fahrzeug verbreiten.

Fan-Fahrzeug mit Fußball-Accessoires

Fußball und Auto gehören untrennbar zusammen. Pünktlich zur Fußball-WM der Frauen werden Schwarz-Rot-Goldene Flaggen zum Pflicht-Accessoire des fußballbegeisterten Autofahrers. Viele Fahrzeughalter verschönern ihren Wagen ohnehin mit Fanartikeln der Lieblingsmannschaft. Aufkleber auf dem Kofferraumdeckel und Wimpel auf der Rückablage verkünden unverwechselbar, für welche Bundesliga-Mannschaft das Fußballherz des Fahrzeugbesitzers schlägt. (Foto: ostercruising.com)

Veröffentlicht in:Autos
WERBUNG