Zum Inhalt springen

Schlagwort: Erkrankung

Ausgehustet dank Pflanzenkraft

Kaum ist die Uhr von Sommer- auf Winterzeit umgestellt, geht es auch schon wieder los: Es wird gehustet und geschnieft – die Erkältungssaison steht vor der Tür. Ein typisches Symptom ist der Husten: lästig, manchmal schmerzhaft und oft hartnäckig. Der Hustenreiz ist sinnvoll und notwendig, um Keime und Bakterien aus den Atemwegen zu befördern. Normalerweise bessert er sich nach einigen Tagen. Dauert er jedoch länger an, kann er ein Anzeichen für eine ernst zu nehmende Erkrankung der Atemwege sein. Wenn sich der gebildete Schleim nicht löst, staut sich das mit Keimen besetzte Sekret in den Bronchien und bietet dann Bakterien einen idealen Nährboden: Die Erkrankung verschlimmert sich. Deshalb muss auch ein normaler Erkältungshusten direkt behandelt werden, bevor er sich in den Atemwegen festsetzen kann. Ziel ist es, den anfänglich trockenen Husten zu lockern, damit Schleim und Bakterien aus dem Körper gelangen können.

Weiterlesen Ausgehustet dank Pflanzenkraft