Zum Inhalt springen

Kategorie: Literatur

Micaela Jary liest aus ihrem neuen Roman „Die Villa am Meer“

Eine wunderschöne Villa am Strand, zwei gesunde Söhne und einen fürsorglichen Ehemann, der sie umsorgt. Die junge Katharina hat eigentlich alles, was sich eine Frau der Kaiserzeit wünschen kann – oder sich wünschen darf. Moderne Strandkörbe haben ihrem Mann ein Vermögen eingebracht und er kann ihr so Sicherheit bieten. Mit einem Strandkorbverleih will sie ihren Geschäftssinn beweisen und ein Stück Eigenständigkeit erlangen. Doch eine Frau, die ihren eigenen Weg sucht, ist nicht unbedingt gern gesehen… Micaela Jary erlangte unter anderem durch die Romane „Das Bild der Erinnerung“ und „Das Haus am Alsterufer“ Bekanntheit. Ihre Spezialität sind sorgfältig recherchierte historische Romane,…

Weiterlesen Micaela Jary liest aus ihrem neuen Roman „Die Villa am Meer“

Rezension: Segen auf See – auf Kreuzfahrt mit einer Seelsorgerin

Dieses Buch war ein Freiexemplar, was aber keine Auswirkung auf meine Rezension hat.

Klapptext:

Ob unterwegs zum Nordkap, vor Anker bei Neapel oder auf Santorin: Die Bordgeistliche ist stets zum Einsatz bereit. Sie hat ein offenes Ohr für alle, die das Gespräch suchen; denn in der Ruhe des Urlaubs, zumal mit Abstand zum Alltag und umgeben vom gewaltigen Ozean, werden existenzielle Themen wach.

In 19 oft humorvollen Text-Miniaturen lässt sich die Seelsorgerin bei ihren vielseitigen Aufgaben an Bord und bei Landgängen über die Schulter schauen, ohne indiskret zu sein. Wir erfahren von Sehnsucht und Traurigkeit, Geselligkeit, großer Dankbarkeit und dem Reisevirus. Und wie die philippinische Crew ein unvergessliches Pfingstfest erlebt. Weiterlesen Rezension: Segen auf See – auf Kreuzfahrt mit einer Seelsorgerin

Rezension: Raw Chocolate – Rohkostschokolade vom Feinsten

Dieses Buch wurde mir zur Rezension kostenfrei zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung nimmt. Als ich das Buch von Matthew Kenney und Meredith Baird das erst Mal in der Hand hatte, dachte ich ufff. In der Einleitung wird über die Schokoladenphilosophie philosophiert. Was Rohkostschokolade überhaupt ist, sowie über Süßungsmittel debattiert. Und dann kommen die ersten Rezepte. Das sogenannte Basisrezept. Eine dunkle Schokolade die man so essen oder mit andere Zutaten verfeinern kann. Hier wird nicht mit Kuvertüre gearbeitet, sondern mit feinen Zutaten, wie Kakaomasse, Kakaobutter, kaltgepresstes Kokosöl und Zuckeralternativen. Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt.…

Weiterlesen Rezension: Raw Chocolate – Rohkostschokolade vom Feinsten

Rezension: „WHISKY von Eye for Spirits“ von Philip Reim

Ihr sucht ein Geschenk für einen Whisky-Liebhaber oder seid selber ein Freund des Whiskys und möchtet mehr Insiderwissen um euch auch in einer extravaganten Runde unterhalten zu können, ohne euch zu blamieren? Dann ist dies vielleicht das Buch, dass eure Fragen beantworten kann. Ich habe dieses Buch als kostenloses Rezensionsexemplar bekommen und muss sagen, dass ich erst etwas skeptisch war. Was sollte dieses Buch anderes haben, als die anderen? Was ist der Unterschied und macht es dadurch zu was Besonderen? Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil ich bin mehr als überrascht und habe eine Menge…

Weiterlesen Rezension: „WHISKY von Eye for Spirits“ von Philip Reim

Rezension: „Stoppt die Welt, ich will aussteigen“ von Martin Krengel

IMG_3658Ich habe dieses Buch kostenlos, vom Autor zur Verfügung gestellt bekommen und muss sagen ich habe es nicht bereut. „Stoppt die Welt, ich will aussteigen“ ist ein Buch mit Tiefgang und eine Menge Humor. Ich will nicht von mir behaupten, dass ich schon viele Reiseführer gelesen habe, aber einige waren es und dieses Buch sticht aus allem hervor. Kein gelangweiltes Tourigeschwaffel, sondern Abenteuer pur. Mit viel Spaß, sowie mit großer Begeisterung habe ich es gelesen, aufgesaugt, mitgefiebert, geflucht, gefreut, geweint und habe dank des flüssigen Schreibstils, dem Autor auf seiner Weltreise, auf Schritt und Tritte folgen können.

Ab von der Touristenmeile, hinein in das wirkliche Leben. Da geht es um das herunterschachern eines Kusses, um Taxifahrer die mehr über den Asphalt fliegen als fahren, um manch fragwürdige Unterkünfte, ab und zu auch leckeres Essen, interessante Menschen mit ihren eigenen Lebensweisheiten, neue Freundschaften und Heimweh. Man wird mitgenommen und lernt die Länder aus den Auge vom Autor kennen. Man erlebt nicht nur wie er sich jedem Abenteuer neu stellt, sondern kann erahnen welche Entwicklung er mitmacht. Weiterlesen Rezension: „Stoppt die Welt, ich will aussteigen“ von Martin Krengel

WERBUNG